Zwei Kreismeistertitel für den TuS Sythen

Am Samstag, den 14.09.2019, fanden die Kreiseinzelmeisterschaften des Kreises Recklinghausen im Hohenhorst-Stadion in Recklinghausen statt. Gefragt waren an diesem Tag die Kinder der Altersklassen U10 bis U14.

Die beiden jüngsten Teilnehmerinnen des TuS Sythen Phoebe Oertel und Frieda Bassek (beide W10) zeigten zunächst ihre Stärke im Schlagballwurf. Phoebe verbesserte hier ihre persönliche Bestleistung um 5,50 Meter auf 23,50 Meter (fünfter Platz) und Frieda steigerte sich auf weite 25,50 Meter, womit sie sich den Bronzerang sicherte.

In der Altersklasse W11 startete eine Sythener Staffel über die 4×50-Meter-Distanz. Jordis-Ina Diekmann, Frieda Hohenstein, Lynn Fuchsmann und Inga Budde übergaben den Staffelstab hier bei jedem Wechsel sicher und erzielten eine hervorragende Zeit von 31,15 Sekunden. Mit dieser Leistung gewannen sie den Vizekreismeistertitel.

Frieda Hohenstein präsentierte außerdem ihre Sprintqualität im Einzelwettkampf über die  50 Meter. In schnellen 8,08 Sekunden kam sie über die Ziellinie und sicherte sich mit neuer persönlicher Bestleistung den fünften Rang. Am Ende des Wettkampftages war dann endlich ihre Paradedisziplin, die 800 Meter, an der Reihe. Frieda ging hier die erste Runde wieder mutig an, kämpfte sich direkt an die Spitze und beendete nach schnellen 2:40,94 Minuten ihren Lauf mit einer neuen Bestzeit und dem Sieg des Kreismeistertitels.

Vereinskameradin Inga bewies hingegen im Hochsprung ihre gute Sprungkraft. Mit übersprungenen 1,13 Metern freute sie sich über eine neue persönliche Bestleistung und den vierten Platz. Einen besonders weiten Sprung machte hingegen Ingas Vereinskollegin Nora Klein, die beim Weitsprung der elfjährigen Mädchen 3,25 Meter weit sprang.

Ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung erreichte Lynn im Schlagballwurf. Sie warf den 80-Gramm-Ball 23 Meter weit (fünfter Platz).

Helene Prange und Pia Lütkenhaus starteten in der Altersklasse der Mädchen W12. In dieser Saison mussten sich die beiden an die etwas längere Sprintstrecke von 75 Metern gewöhnen zeigten jedoch, dass ihnen das gut gelingt. Helene lief in schnellen 11,38 Sekunden über die Ziellinie und verpasste mit dem vierten Platz das Treppchen nur denkbar knapp. Pia rannte 11,83 Sekunden schnell und wurde Siebte.

In der gleichen Altersklasse der Jungen (M12) trat Sven Wilms für den TuS Sythen an. Er überzeugte vor allem im Weitsprung, da er zum ersten Mal über die 4-Meter-Marke sprang. Seine  4,02 Meter bedeuteten am Ende des Tages den vierten Platz in seiner Altersklasse. Beim Ballwurf musste er erstmals mit den 200-Gramm-Bällen werfen. Davon ließ er sich aber nicht verunsichern, sondern warf den Ball weite 36 Meter und gewann damit die Silbermedaille sowie den Vizekreismeistertitel.

Als letztes bestritten Rieke Bassek und Pia Klimse (beide W13) die 800-Meter-Distanz. Rieke zeigte von Anfang an ihre Entschlossenheit sich den Sieg zu sichern und setzte sich an die Spitze. Sie unterbot mit einer sehr guten Zeit von 2:33,62 Minuten zwar nicht ihre Bestzeit von 2:30,45 Minuten, erreichte aber ihr Ziel und konnte sich verdient über den Kreismeistertitel freuen. Pia schaffte es nicht ganz nach ihren eigenen Vorgaben zu laufen und wurde mit einer Zeit von 2:51,97 Minuten Zweite im Kreis Recklinghausen.

Alle Einzeldisziplinen lassen sich am nächsten Wochenende (21.09.2019) zusammen unter Beweis stellen, wenn die Leichtathleten des TuS Sythen zu den Mehrkampfmeisterschaften erneut in Recklinghausen zu Besuch sind.