Bericht von der JHV

Jahreshauptversammlung

Am Mittwoch den 26. Juni fanden immerhin, nach dem Schützenfest und bei den hohen Temperaturen, noch 32 Mitglieder den Weg zur Versammlung. Der erste Vorsitzende konnte damit die Versammlung um 19:40 Uhr eröffnen und die Beschlußfähigkeit feststellen. Die Tagesordnung wurde um einen Punkt TOP 9a – Mitteilung über die Mitglieder- und Beitragsentwicklung der letzten 5 Jahre – auf Grund des Antrags der Leichathletikabteilung erweitert und in dieser Form angenommen. Der erste Vorsitzende bat die Mitglieder, sich zur Ehrung der in der Saison verstorbenen Mitglieder, zu erheben. Dieser Bitte kamen alle Mitglieder nach. An  das Gedenken schlossen sich die Berichte des Vorsitzenden, der Abteilungen und des Kassenprüfers an. In ihren Berichten gingen die Abteilungsvorstände ausführlich auf die sportlichen Erfolge der Mannschaften und der einzelnen Mitglieder ein und verdeutlichten damit allen noch einmal die Wichtigkeit des Sporbetriebs im Verein und die Außenwirkung durch die erfolgreiche Teilnahmen an Kreis-, Bezirks-, Westfalen- und Deutschen Meisterschaften. Im Kassenbericht verdeutlichte der Kassierer den Mitgliedern die finanzielle Situation im Verein und erleuterte die Ein- und Ausgaben in den wichtigsten Punkten. Der zweite Kassenprüfer konnte, in Vertretung für den ersten Kassenprüfer, dem Kassierer eine in allen Punkten korrekte Kassenführung bescheinigen und damit wurden der Kassierer und der Vorstand einstimmig entlastet. Bei den Wahlen zu den Vorstandsmitgliedern, die alle einstimmig erfolgten, gab es keine Neuerungen.
Hier das Ergebnis:

  • 1. Vorsitzender Wolf von Elbwart
  • 3. Vorstzender Jasper Menze
  • 1. Geschäftsführer Karl-Heinz Rennwald
  • 1. Kassierer Ulrich Gerding
  • 1. Kassenprüfer wurde Michael Runkel, der bisherige 2. Kassenprüfer
    zum neuen 2. Kassenprüfer wurde Jens Bußmann gewählt.

                                   Ulrich Gerding, Wolf von Elbwart, Karl-Heinz Rennwald

Unter dem Tagesordnungspunkt 8 fand die Erhrung langjähriger Mitglieder statt. Geehrt wurden Mitglieder mit 25-jähriger, 50- jähriger, 60-jähriger und 65 jahriger Mitgliedschaft. Auch der 1. Vorsitzende konnte eine Urkunde für 25-jährige Mitgliedschaft entgegen nehmen und durfte daran anschließend den anwesenden Jubilaren ihre Urkunden überreichen.

Wolf von Elbwart 25 Jahre im TuS

Ulrich Gerding 25 Jahre im TuS

Karin Brink 50 Jahre im TuS

Agnes Brox 65 Jahre im TuS

In dem eingeschobenen Tagesordnungspunkt zur Mitglieder- und Beitragsentwicklung wurden die Zahlen als Balken- und Kurvendiagramme projeziert, mit den Zahlen hinterlegt und erleutert. Daran schloss sich eine rege Diskission an, in der insbesondere die Mitgliederentwicklung und die Möglichkeiten zur Verbesserung der Zahlen in den einzelnen Abteilungen, aber auch insgesamt im Verein, zur Sprache kamen. Ein Ergebnis der Diskussion war der Entschluss, den Tagesordnungspunkt 9 – Anpassung der Mitgliedsbeiträge – zurück zu ziehen. In einem andern Ergebnis wurde festgelegt, dass die Ferigstellung eines neuen Flyers zur Veröffentlichung der sportlichen Möglichkeiten im Verein zeitnah durchgesetzt in Angriff genommen werden wird.
Da keine weiteren Anträge vorlagen, wurde die Mitgliederversammlung mit der nochmaligen Verdeutlichung der Situation in der Gemeinschaft der Sportvereine in Haltern und der Position des Verein gegenüber der Verwaltung der Stadt Haltern, durch den ersten Vorsitzenden unter dem Punkt Verschiedenes, dargelegt und mit einem Grußwort an alle beendet.