Die Fußball – Abteilung

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Fussball
Abteilung des TuS Sythen !

FB JHV 2015

Historie der Fussballabteilung

Die Fußballabteilung wurde am 28. Juni 1980 gegründet. Gründungsabteilungsleiter war Wilhelm Bursiek, der das Amt nur kurze Zeit inne hatte. Er wurde von Norbert Hoffmann abgelöst. Es folgten Holger Lubrich, Siegbert Gödde, Reinhard Albring und Wolf von Elbwart, der zusammen mit Norbert Hoffmann Ehrenabteilungsleiter ist. Im Zeitraum von 2009 bis März 2013 war Volker Erdbrügge als Abteilungsleiter tätig. Abgelöst wurde er von Jürgen Steffen, der seit dem das Amt ausführt.

In der 25-jährigen Geschichte der Abteilung gab es natürlich Höhen und Tiefen. Unsere Jugend war und ist außerordentlich erfolgreich. So hat sie in den 25 Jahren mehrere Stadtmeisterschaften und nicht mehr zählbare Turniere gewonnen. Durch die ausgezeichnete Jugendarbeit haben auch einige unserer Spieler es geschafft, in Oberligamannschaften und der Westfalenauswahl zu spielen. Die erste Mannschaft stieg in der Saison 1985/86 in die Kreisklasse B auf, wurde 1986 Stadtmeister und musste in der Saison 1988/89 wieder in die Kreisklasse C zurück. In der Saison 1990/91 schaffte es die Erste noch einmal, wenn auch nur für ein Jahr, in die Kreisklasse B aufzusteigen.

Ende Mai 2002 konnten wir endlich den Kunstrasenplatz einweihen. Allen, die diese schwere Aufgabe anpackten, sei an dieser Stelle herzlich gedankt. Der besondere Dank der Fußballabteilung gilt dem Förderverein Rasenplatz Sythen e. V.. Im Jubiläumsjahr 2005 feierten wir mit der ersten Mannschaft den Wiedereinzug in die Kreisliga B, aus der wir aber im Jahr 2008 wieder abgestiegen sind. Unter dem neuen Trainer Meik Strickling ist der sofortige Wiederaufstieg allerdings eingeplant. Auch unsere Alten Herren und die Altliga nehmen rege am Spielbetrieb der Oldies teil. Im Jahr 2010 feierten wir den Aufstieg unter Meik Strickling in die Kreisliga B. Im Jahr 2012 übernahmen Michael Onnebrink und Thomas Schaffrina unseren B-Ligisten. Jedoch verlies uns Michael Onnebrink in der laufenden Saison, so dass Thomas Schaffrina bis zum Sommer das Team alleine führte und dann im zum SV Hullern wechselte. Abgelöst wurde Thomas Schaffrina dann im Sommer 2013 von dem sehr erfahrenen Trainer Michael Ecker und seinem Co-Trainer Maik Dombrowicz.

Seniorenfussball

Gemeinsames Ziel von Vorstand und Trainer Michael Ecker war von Beginn an, den TuS Sythen umzubauen. Alle Senioren sollten wieder zu einer Einheit zusammenwachsen und die sportliche Führung sollte und wollte vermehrt auf den eigenen Nachwuchs setzen und bei allen sportlichen Zielsetzungen nicht die Wurzeln des Vereins vergessen – eine Heimat für Amateurfussballer für „unser Sythen“ zu sein, eine Gemeinschaft, wo jeder gerne hingeht, weil er Freunde treffen kann und gemeinsam Spaß an der schönsten Nebensache der Welt haben kann. Sportlich gestaltete sich dieser Umbruch im ersten Jahr schwierig. Die vielen jungen Spieler spielten zwar oft gut mit, aber in den entscheidenden Situationen fehlten immer wieder Cleverness und ein Stück weit Erfahrung. Aber die Jungs hielten zu jedem Zeitpunkt zusammen! So konnte die Relegation im Entscheidungsspiel vermieden werden. In der Saison 2014/2015 aber startete die Mannschaft durch und gab das in sie gesetzte Vertrauen zurück. Der eingeschlagene Weg erwies sich als richtig und es wächst immer mehr ein Team, welches den Namen „Mannschaft“ mehr als verdient. Höhepunkt einer tollen Saison (aktuell 4. Platz) war die Wahl der Mannschaft zum Sportler des Monats November 2014 und der dritte Platz bei der Wahl zu Halterns Sportler des Jahres!
Auch die Alten Herren erfreuen sich eines hohen Zuspruchs und sind sportlich sehr erfolgreich. Zudem machen die diversen mannschaftsinternen Veranstaltungen sowie die gemeinsamen Events aller Teams dass Vereinsleben so enorm wertvoll.

Jugendfussball

IMG-20151114-WA0000
Fußball leistet bei Kindern und Jugendlichen, die im Verein aktiv sind, einen wichtigen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung. Unter den Maßgaben des Fair Play wird dort auch soziales Verhalten eingeübt. Das hilft dem Einzelnen, Ängste und Unsicherheiten abzubauen, und stärkt das Selbstbewusstsein und die Bereitschaft, solidarisch zu handeln. Kinder und Jugendliche lernen zu gewinnen und zu verlieren und dabei den Respekt vor Mitspielern und Gegnern zu bewahren. Das schafft und festigt Denk- und Handlungsmuster, die auch jenseits des Fußballfeldes Gültigkeit besitzen.
Auch wir verpflichten uns den Werten des Sports. Unsere Fußballjugendabteilung integriert Kinder und Jugendliche, unabhängig religiöser Überzeugung und kultureller Wurzeln. Toleranz, Fair Play, Solidarität und Gleichheit leben wir vor, da wir um die Aufgabe der sozialen Verantwortung wissen. Es ist das vereinbarte Ziel der Verantwortlichen des TuS Sythen sich dieser sozialen Verantwortung zu stellen!
Der Jugendfußball des TuS Sythen kann grundsätzlich auf einem soliden Potential aufbauen. Derzeit kann für den Nachwuchs des Ortsteils Fußball von der GJugend bis zur D-Jugend angeboten werden.
Für die Zukunft deuten sich jedoch gewisse Risiken an, denen der TuS Sythen nur durch neue und erweiterte Angebote begegnen kann! Die Jahrgänge C-Junioren bis A-Junioren sollen und müssen mittelfristig wieder aufgebaut werden, um eine durchgängige Jugendarbeit anzubieten, die eine sportliche Heimat für die Jugendlichen des Dorfes bieten soll, aber gleichzeitig auch den Unterbau für eine schlagkräftige Seniorenabteilung bildet. Hierzu bedarf es natürlich der Hilfe von interessierten Personen, die sich die sportliche und charakterliche Ausbildung des Nachwuchses unseres Ortsteils zur Aufgabe machen.
Aber nur durch eine tatkräftige Unterstützung von potentiellen Partnern ist es möglich, die Projekte wie Aus- und Fortbildung der Übungsleiter/innen und Helfer/innen, die Anschaffung von Groß- und Kleingeräten wie zum Beispiel Bälle, Tore, Equipment usw. sicher zu stellen.

Ansprechpartner:
Manuel Döbber Jugendleiter 0159/04454536
Carsten Brosterhaus Stellvertr. Jugendleiter 02364/168738

Vereinsspielplan

Service

Informationen zur Mitgliedschaft

Hier das Formular für den Antrag auf Spielberechtigung als PDF zum Ausdrucken:
Antrag auf Spielberechtigung